Schließen
Schließen
Energielabel 2017 Staubsauger

Das neue Energielabel für Staubsauger

Um die Vergleichbarkeit von Staubsaugern aus Verbrauchersicht zu vereinfachen, wurde am 01. September 2014 das Energielabel für Staubsauger eingeführt.
Ähnlich wie bei anderen elektronischen Haushaltsgeräten (z.B. Kühlschränke und Waschmaschinen) ist durch dieses Label ersichtlich, wieviel Strom das Gerät verbraucht und welcher Energieeffizienzklasse es angehört.

Zusätzlich bekommt der Verbraucher noch Informationen zur Lautstärke in Dezibel, der Staubemissionsklasse und der Reinigungsleistung auf Hartböden und Teppichen.

Vor der Einführung des Energielabels für Staubsauger haben Hersteller nur vereinzelt Angaben zu Staubemissionen oder der Saugleistung bekanntgegeben. Seit dieser Einführung müssen Hersteller Geräte, die sie auf den Markt bringen, mit dem Energielabel versehen, sonst dürfen Sie nicht in den Handel gebracht werden. Seit 2015 gilt das auch für den Online-Verkauf.

Die neuen Energieeffizienzklassen

Bisher sind noch auf allen Energielabeln die Güteklassen A bis G zu finden. Ab September 2017 wird sich diese Klassifizierung ändern und es wird – ähnlich wie bei Kühlschränken – für Staubsauger drei neue Klassifizierungen geben: A+, A++ und A+++. Dafür verschwinden E bis G komplett.

Ältere Geräte, die bei Händlern noch zum Verkauf stehen, dürfen ab 01. September 2017 ohne Probleme verkauft werden – jedoch dürfen Hersteller keine aktuellen Modelle ohne neues Energielabel auf den Markt bringen.

Der Inhalt des Energielabels

2 thoughts on “Das neue Energielabel für Staubsauger

  1. diana sagt:

    Danke, endlich mal eine anschauliche Grafik für das neue Energielabel 2017.

    1. Henry der Staubsauger sagt:

      Hey Diana,
      Vielen Dank für dein Lob;)

Comments are closed.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?